VITA

Michael Lukas studierte als Meisterschüler von Prof. Daniel Spoerri an der Akademie der Bildenden Künste München Freie Malerei und Graphik und ist seit seinem Diplom 1987 als freischaffender Künstler tätig.

Von 1996 – 2006 arbeitete er als Lehrbeauftragter und künstlerischer Assistent am Lehrstuhl für Bildnerisches Gestalten der Fakultät für Architektur an der Technischen Universität München.

Als Mitbegründer der Gruppe „Parameter“ entstand  zwischen 1999 und 2006 in einer projektbezogenen Zusammenarbeit mit Rainer Wittenborn und Tobias Wittenborn die künstlerische Neugestaltung der Dauerausstellungen im Museum für Natur und Mensch in Oldenburg, das für seine innovative Gestaltung 2007 mit dem Niedersächsischen Sparkassenpreis ausgezeichnet wurde.

Neben zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland, kuratierte er anlässlich des Weltkongresses für Kartographie 2006 im Auftrag des Landesamts für Vermessung und Geoinformation München ein international besetztes Ausstellungsprojekt zum Thema „Stadt und Sterne“, das vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst gefördert wurde. Beteiligte Künstler waren unter anderem Yuan Shun (Bejing / Berlin), Satomi Matoba (Hiroshima) und JongKu Kim (Seoul).

Im Herbst 2007 wurde Michael Lukas von der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin – Brandenburg als gesamtkünstlerischer Leiter und Kurator mit der Realisierung der Ausstellung „Luise. Die Inselwelt der Königin“ auf der Pfaueninsel beauftragt. Das 3-jährige Projekt wurde von der Kulturstiftung des Bundes finanziell gefördert. Beteiligte Künstler waren unter anderem Olafur Eliasson (Berlin), Joan Fontcuberta (Barcelona) und Christian Engelmann (München).

Neben seiner freien künstlerischen Arbeit ist Michael Lukas Mitglied des Künstlerverbunds im Haus der Kunst München, der Ausstellungskommission der Galerie der Künstler, sowie Fachjuror bei zahlreichen Kunst am Bau Wettbewerben.

Seit 2015 ist Michael Lukas Dozent an der Sommerakademie in Neuburg an der Donau.
Seit 2017 kuratiert er die externen Ausstellungsorte der Galerie der Künstler München.

Lebt und arbeitet in München und Berlin.

ARBEITEN IM ÖFFENTLICHEN UND PRIVATEN BESITZ:

Staatliche Graphische Sammlung, München / Deutsche Bank AG, Frankfurt / Kunstsammlung des Landes Baden-Württemberg, Badisches Landesmuseum, Karlsruhe / Universität, Leipzig, Internationales Begegnungszentrum „Werner-Heisenberg-Haus“, Leipzig / Landesmuseum für Natur und Mensch, Oldenburg / Lufthansa Cargo, Frankfurt, sowie zahlreiche private Sammlungen

Download Michael_Lukas_CV